VLN Lauf 4 – 2015

Die andauernde Hitzewelle hatte auch die Eifel fest im Griff

Auch in der sonst eher kühlen Eifel herrschten beim 4. Saisonlauf der VLN hochsommerliche Temperaturen. Selbigen geschuldet, wurde noch am Donnerstag unser Extreme Racing Planschbecken hinter unserem Zelt im Fahrerlager platziert. Über das komplette Wochenende fand dies regen Zuspruch und wurde gerne für eine Abkühlung genutzt. Einen kühlen Kopf trotz der Hitze mussten auch unsere Fahrer behalten! Wie gewohnt pilotierten Werner Gusenbauer, Franz-Josef Georges und Andreas Herwerth den #452 BMW 330i und Thomas Herbst sowie Bernd Hähner den #414 BMW Z4M. Beide Fahrzeuge kamen unbeschadet durch das Freitagstraining und das Zeittraining am Samstag Vormittag. 

IMG-20150704-WA0002_2Am Ende des Zeittrainings stand fest, dass #452 von Position 4 in der Klasse V5 ins Rennen gehen wird während #414 von Startplatz 8 innerhalb der Klasse V6 starten wird. Wie schon beim vergangenen Rennen war auch dieses Mal die Produktionswagenklasse V5 mit 10 gemeldeten Teilnehmern außerordentlich stark besetzt. 

Wie seit langem üblich, fuhr Werner Gusenbauer den Start und konnte sich innerhalb der ersten Runde blitzsauber an die Spitze der V5 setzen. Doch dann machten sich bereits erste Probleme bemerkbar. Die Leistungsentfaltung des BMW Aggregats stand nicht mehr in vollem Umfang zur Verfügung und lies von Runde zu Runde nach. Nach einer starken Startphase wurde unser BMW Position um Position zurückgereicht. Beim Fahrerwechsel übernahm Franz-Josef Georges das Fahrzeug und konnte zunächst wieder auf die komplette Leistung zurückgreifen bevor die Probleme erneut zutage traten. 

Auch für Thomas Herbst und Bernd Hähner war der vierte Saisonlauf kein Grund zur Freude. Bereits in der zweiten Runde musste Thomas den #414 Z4M mit einem technischen Defekt im Streckenabschnitt „Breidscheid“ abstellen. 

Am ersten Augustwochenende beendet die VLN ihre erste Saisonhälfte mit dem 47. ADAC Barbarossapreis, dem 5. Lauf der Saison 2015.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.